Rasierseife

Rasierseife

Jetzt schäumen wir den Bart mal richtig ein

Zu einer richtig guten Nassrasur gehört auch immer ein feines Stück edel duftende Rasierseife. Diese edlen Seifen sind speziell für die Anwendung bei der Rasur hergestellt und in Konsistenz und Schäumverhalten auf die Bedürfnisse der Nassrasierer abgestimmt. Rasierseifen bilden meist einen feinporigen, sahnigen Schaum von fester und beständiger Konsistenz, der sich auch beim Auftragen auf die Haut nicht gleich auflöst.

Dieser Schaum weicht das Barthaar ein und richtet es auf, indem er den Talg der das Haar umgibt abträgt und das Haar dadurch aufrichtet. Somit kann der Schnitt der Klinge tiefer erfolgen und die Rasur wird gründlicher. Damit der Rasierschaum die richtige Wirkung auf die Haut und am Barthaar entwickeln kann ist es wichtig die Seife mit sehr heißem Wasser und einem guten Rasierpinsel sehr gründlich aufzuschlagen.

Sinnvoll ist es auch den selber hergestellten Rasierschaum warm zu halten, denn warmer Schaum entspannt die Haut und das Gesicht und öffnet die Hautporen für eine bessere, gründliche Rasur. Für diesen Zweck finden Sie eine Reihe sehr schöner Scuttles, in denen man durch das Zweikammersystem den Schaum auch für längere Zeit schön warm halten kann.

Nach oben